Burnout-Prävention durch achtsamkeiT                                          - Das BUDA-Training®

Das Burnout-Präventionsprogramm ist für die Person der/s jeweiligen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gedacht. Es wird in den USA seit über 30 Jahren im Bereich der Stressreduktion, der Verbesserung der Work-Live-Balance, der Erhöhung der beruflichen Zufriedenheit eingesetzt.

Dieses Programm steht in der BRD derzeit am Beginn seiner Verbreitung in Medizin, Psychotherapie und gesundheitlicher Prävention. Namhafte Vertreter sind Prof.Dr.Jon Kabat-Zinn, Erfinder des MBSR-Konzeptes und Dr.Marsha Linehan (beide USA).

Das BUDA-Traing® stellt eine Erweiterung durch Norbert Seeger dar und vermittelt zentrale Achtsamkeitsübungen, die in der beruflichen Praxis effektiv und schnell umgesetzt werden können.

Ziel ist es, reaktives Verhalten, sog. Autopilot-Verhalten (Leben im Hamsterrad) in bewusstes, selbstentschiedenes Verhalten überzuführen (Verhaltensmusterunterbrechung). Dadurch wird die Erfahrung der eigenen SELBSTWIRKSAMKEIT  (ich bin Chef/in meines Lebens) wesentlich verbessert. Es geht um achtsamkeitsbasierte Zentrierung, Stressreduktion und Burnoutprävention. Dies bedeutet ein Zuwachs der Fähigkeit Entscheidungen zu treffen und eine Zunahme beruflicher und persönlicher Zufriedenheit.

Zielgruppen:

Bisher wurde das BUDA-Trainining® erfolgreich vermittelt für MitarbeiterInnen aus sozialen, pädagogischen und medizinischen Tätigkeitsfeldern (Ärzte, Krankenschwestern, Arzthelferinnen) sowie für MitarbeiterInnen von Betrieben und Firmen (Management, Marketing, Vertrieb).